Der Abfall-Tipp: Mit der AWA durch den Advent

23.12.: Unsere Abfallberaterin Nicoll Parthey rät: “Eigentlich bleiben vom Weihnachtsessen immer Reste übrig. Damit Ihre Gäste später noch etwas mitnehmen können, bitten Sie sie doch einfach darum, eine Frischhaltedose mitzubringen. Dann sind dafür nicht Ihre eigenen Dosen im Einsatz. Eine gute Alternative sind auch leere Eisschalen.”

22.12.: Zeit – das schönere Geschenk! Ob Ausflüge, Kinokarten oder gemeinsame Koch- oder Spieleabende, schenken Sie das wertvollste, was Sie schenken können: ZEIT.

21.12.: “Planen Sie Ihre Einkäufe für das Weihnachtsessen und gehen Sie nur mit Einkaufsliste einkaufen. Das spart Geld und verhindert, dass später Lebensmittel weggeworfen werden müssen”, rät unsere Teamleiterin Kundenberatung & Öffentlichkeitsarbeit Regina Brück.

20.12.: Es muss nicht immer etwas neues sein. Wir freuen uns, defekte Elektrogeräte reparieren zu können. Schauen Sie doch einmal in unserem Repair-Café im Ömmesönz – der ReUse-Laden Eschweiler vorbei. Das nächste Repair-Café findet am 28. Dezember 2019 statt.

19.12.: “Ich gehe gerne auf Weihnachtsbasare und kleine Weihnachtsmärkte in der Region, um nach Geschenken zu schauen”, berichtet unsere Abfallberaterin Heike Stiller. “Hier finde ich schöne Handarbeiten und unterstütze damit häufig noch einen guten Zweck.”

18.12.: Oft werden zu Weihnachten Topfblumen verschenkt. Statt diese in einer Plastikmanschette und Verpackungsfolie aus dem Blumenladen zu verschenken, finden Sie in unserem Ömmesönz – der ReUse-Laden Eschweiler mit Sicherheit den passenden Übertopf – umsonst!

17.12.: Gesellschaftsspiele und Holzspielzeug bleiben oft über Jahrzehnte im Einsatz und können sogar “vererbt” werden. Nutzen Sie die (Vor-)Weihnachtszeit doch mal wieder für gesellige Spieleabende.

16.12.: Auch beim Einkauf von Geschenken ist es sinnvoll, sich direkt mit Taschen oder Körben auszustatten. So sparen Sie viele Einkaufstüten.

15.12.: Viele Fotokalender tragen schöne Motive und sind zu schade für die Altpapiertonne. Verwandeln Sie diese ganz leicht in Geschenktüten und verschließen Sie diese mit einer Holzklammer, so können die Tüten öfter verwendet werden. Ein Anleitung finden Sie z.B. hier: https://www.freundin.de/downloads-so-geht-s-geschenktuete-basteln-105305.html

14.12.: Entfliehen Sie dem Weihnachtsstress! Vereinbaren Sie, auf Geschenke einfach mal zu verzichten (und halten Sie sich auch daran) – das vermeidet Stress und reduziert auf das Wesentliche.

13.12.: “Ich nutze zum Einpacken meiner Geschenke einfach Zeitungspapier. Das habe ich sowieso im Haus und nutze es, statt es wegzuwerfen. Eine andere Alternative ist das Einpacken in Geschirrtüchern”, ist der Tipp unserer Abfallberaterin Sandra Hergarten.

12.12.: Beim Austausch von Lichterketten oder Leuchtmitteln sind LEDs eine energiesparende und langlebige Alternative.

11.12.: Tannenbäume aus der Region haben eine bessere Ökobilanz, vielfach können Sie diese auch schon vor dem Fällen ausgesucht werden. Planen Sie doch einen Familienausflug zum gemeinsamen Baumfällen.

10.12.: Mehrweggetränkekästen eigenen sich als praktische Alternative zum klassischen Christbaumständer. Für die notwendige Standfestigkeit sorgen die übrigen, vollen Flaschen. Unter einem Tuch oder einer Tischdecke verschwindet der Kasten und kann nach Weihnachten problemlos wieder zurück ins Geschäft und nimmt keinen Platz weg.

09.12.: “Ich werde einen selbst gebastelten Weihnachtsbaum aufstellen – aus dünnen Holzstämmen zusammengeschraubt und damit für das nächste Jahr zerlegbar. Wer gerne einen “echten” Tannenbaum hätte, dem empfehle ich den Griff zum “Krüppelbaum”, der ansonsten kaum Beachtung finden würde. Ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz und direkt ein Gesprächsthema”, so unsere Kollegin Marion Klerx aus der Abfallzulassung.

08.12.: Selbstgemachtes kommt von Herzen und verpackt in Glas oder Metall fällt erst gar kein Abfall an.

07.12.: Egal, ob Tannenzweige, Holzsterne oder auch getrocknete Orangenscheiben, natürliche Deko ist immer im Trend, riecht oft noch gut und kommt ganz ohne Plastik aus.

06.12.: Zum Nikolaustag ist unser Kundenbetreuuer Andreas Oleff überzeugt: “Mit dem Ömmesönz – der ReUse-Laden Eschweiler geben Sie Dingen ein zweites Leben und helfen zeitgleich anderen Menschen. Natürlich geht das auch digital unter www.tauschen-und-verschenken.de.

05.12.: Noch auf der Suche nach dem richtigen Geschenk? Schenken Sie langlebiges, wie z.B. Brotdosen und Trinkflaschen aus Edelstahl. 

04.12.: Ein Geschenk für Praktiker: abschaltbare Steckdosen. Diese vermeiden unnötigen Stromverbrauch im Stand-by. Dies spart Strom und kann die Lebensdauer Ihrer Elektrogeräte verlängern. In Wohnzimmer und Küche finden sich oft Geräte, die den ganzen Tag im Stand-by sind (Fernseher, Kaffeemaschine…).

Wenn es doch einmal zu spät ist: Am letzten Samstag im Monat findet immer unser Repair-Café im Ömmesönz – der ReUse-Laden Eschweiler statt.

03.12.: Starten Sie mit einer “Gefrierschrank-Inventur und nutzen Sie die Adventszeit um die eingefrorenen Lebensmittel zu verbrauchen. So haben Sie Platz für Ihre Zutaten zu Weihnachten oder auch um Reste einzufrieren. Auch ist es der ideale Zeitpunkt, Ihren Gefrierschrank nochmal abzutauen.

02.12.: Teelichte gibt es auch mit wiederverwendbaren Bechern aus Porzellan oder Glas. So sparen Sie sich die üblichen Hüllen aus Aluminium, die im Übrigen in den Restmüll gehören.

01.12.: “Weihnachten ohne Kerzen? Unvorstellbar! Achten Sie darauf, aus welchen Rohstoffen Ihre Kerzen hergestellt sind. Bienenwachs oder Bio-Stearin sind die bessere Wahl statt Erd- oder Palmöl!”, rät unsere Abfallberaterin Aurelia Jarzombek.

   +49 2403 / 87 66 353