Herbstliche Dekoration: natürlich schön und kompostierbar

Leuchtend bunte Blätter, wilde Äpfel oder Birnen, bunten Beeren und Früchte von Hagebutten, Schlehen, Weiß- und Sanddorn, abgeblühte Hortensien und Lavendel, Zierkürbisse, Eicheln, Bucheckern, Kastanien, Hopfen – das sind nur einige von vielen zum Teil sehr farbenfrohen Materialien, die Sie im Herbst in der Natur finden können und zu einer schönen herbstlichen Dekoration verarbeiten können.

Nutzen Sie einen schönen Herbsttag und sammeln Sie das ein oder andere Material, um die Stimmung dieser Jahreszeit ein wenig für Ihr zu Hause ein zu fangen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ohne viel Aufwand, zusätzliche Anschaffungen und künstliche Materialien schöne Tisch-, Fenster-, Tür- aber auch Grabdekorationen herstellen können, die nachher auch noch (überwiegend) kompostierbar sind.

Dekoschale

Arrangements auf dem Tisch – manchmal ist weniger mehr:

Arrangieren Sie einfach bunte Blätter auf den Tisch und darauf Beeren, Kastanien und Kürbisse.

Wenn Sie die Dekoration nicht einfach auf den Tisch legen möchten, nehmen Sie eine flache große Schale, bzw. einen Teller aus Holz, Steingut oder Glas. Sie bietet auch einen schönen Rahmen für Nüsse und Früchte und Samen.

Legen Sie ein Schleifenband oder einfarbigen Tischläufer über die Tischdecke und legen Sie z.B. Kürbisse oder Äpfel in eine Reihe, dazwischen Teelichter.

Herbstliche Dekoration in Einmachgläsern- Glanz, Licht und Farbe an Fenstern und auf Tischen:

Einmachglas als Teelichtdeko

Legen Sie hierzu z.B. wilde Äpfel und bunte Beeren auf den Boden des Einmachglases. Oder bekleben Sie das Einmachglas mit gesammelten Blättern. Wer möchte stellt noch ein Teelicht in das Glas.

Einmal rund – ein Kranz für Tür und Tisch

Wählen Sie für Kränze natürliche Unterlagen wie z.B. Weidenruten damit der Kranz später auch kompostiert werden kann.

Flechten Sie die Ruten ineinander und nutzen Sie zum Binden des Weidenkranzes Kordeln aus Naturfasern. Die Stielchen der Beeren und Blüten lassen sich direkt beim Binden des Kranzes mit eindrehen oder einziehen.

Grabgestecke natürlich schön

Auf einer Unterlage aus Efeublättern, Grün und Hölzern lassen sich Gestecke mit natürlichen Materialien erstellen. Als Steckmaterial bieten sich Moos aber auch Biosteckschwämme aus Basaltmehl und Zuckerrübensaft an. Die herkömmlichen Steckschwämme bestehen aus Kunststoff und müssen im Restmüll entsorgt werden.

Grabgesteck

Falls Sie das Gesteck nicht selber gestalten möchten, können Sie auch bei Ihrem Floristen nachfragen, ob er Ihre Materialien in dem Gesteck verarbeiten kann. Viele Floristen setzen sich bereits für die Kampagne „Blumen ohne Plastik“ ein!

Mehr erfahren Sie hier: Blumen ohne Plastik

Dekoration aus natürlichen Materialien zurück in den Kreislauf der Natur geben

Verwelkte Blumensträuße, Gestecke und Kränze können – wenn keine künstlichen Materialien verarbeitet wurden – wieder in den Kreislauf der Natur zurückkehren und über den eigenen Komposter, die Biotonne oder den Grünschnitt kompostiert werden.

Das geht jedoch nicht, wenn künstliche Materialien verwendet wurden. Diese müssen vor der Entsorgung entweder entfernt oder die ganze Deko über den Restmüll entsorgt werden:

Dekoration mit künstlichen Produkten sind nicht kompostierbar

Kleinste Beimischungen von Plastik- oder Metallteilen verursachen große Problem bei der Kompostierung und auch der Qualität des fertigen Produktes dem Kompost.

Diese Störstoffe können dann mit dem Kompost auf die Felder gelangen und verschmutzen Böden und Gewässer durch Mikroplastik.

Achtung – hier versteckt sich Plastik!

Strohunterlagen sind meist mit künstlichen Materialien umwickelt. Im Bioabfall verrotten diese Fäden leider nicht. Dadurch lassen sich Strohkränze später zwar wiederverwenden, müssen aber andernfalls über den Restmüll entsorgt werden.  

Schleifen sind häufig aus Kunstfasern, d.h. gewebtem Plastik. Bitte verwenden Sie Naturfasergarne wie z.B. Schleifen aus Baumwolle, Hanf, Jute oder Kokos.  

Heißkleber ist ebenfalls Plastik. Eine Alternative sind kleine Metallkrampen, die vor der Entsorgung rausgezogen werden können. 

Glitzer enthält kleinste Metall- oder aber Plastikpartikel

Der herkömmliche Steckschaum besteht ebenfalls aus Kunststoff.

   +49 2403 / 87 66 353